Erstellt von Marcus | 31.10.2017
Springe zum gewünschten Bereich innerhalb dieser Seite: StartKommentare
Jede Schraube hat einen bestimmten Einsatzzweck, gepaart mit der passenden Mutter. Hier geht es um Zugfestigkeit und Streckverhältnis, also der Festigkeitsklasse.

Für die Veranschaulichung hier ein Bild mit einer Schraube und einer dazu passenden Mutter. Die Festigkeitsklassen beider stimmen hier überein. Die Angaben wollen wir uns nun genauer anschauen. Zur Information: Hier geht es ausschließlich um Stahlschrauben. Plastik-, Messing,- Aluschrauben und andere Spezialschrauben sind etwas abweichend.

 Angaben bei Schrauben / Bezeichnungen  Beispiel von Angaben bei Schrauben © Wohnen-Heimwerken.de

Angaben bei Schrauben / Bezeichnungen
Beispiel von Angaben bei Schrauben

Zylinderschraube DIN 912 M5x30 8.5

Die Bezeichnungen von Muttern sind ähnlich, im letzten Block (Häteklasse), wird hingegen nur eine Zahl genannt.

Im obigen Bild siehst du die Aufschlüsselung der einzelnen Bezeichnungen. Beim Schraubenkauf können die einzelnen Angaben natürlich abweichen.
Der letzte Beitrag beschäftigte sich mit dem Gewinde. Hier nachlesen: Gewindearten und Bezeichnungen.

Es soll in diesem Beitrag um die Festigkeitsklasse/Härteklasse gehen.

Bezeichnung für Härteklassen / Festigkeitsklassen von Muttern und Schrauben

Schauen wir uns die Schraube und dazugehörige Mutter genauer an:

 Mutter/Schraube Angaben zur Festigkeit © Wohnen-Heimwerken.de

Mutter/Schraube Angaben zur Festigkeit

Die Schraube:

hat die Angabe 6.8

Die erste Zahl gibt 1/100 (ein Hundertstel) der Mindestzugfestigkeit in N/mm2 (Newton pro Quadratmillimeter) an.
In unserem Beispiel also 600 N/mm2

Die zweite Zahl gibt das Streckgrenzverhältnis an.
In unserem Beispiel 6x8=48, welches 1/10 der Mindestsreckgrenze ist. Also 480 N/mm2.

Die Mutter:

hat die Angabe 6

Auch dies sind 1/100 in N/mm2. Diese Angabe wird auch Nennprüfspannung genannt.
In unserem Beispiel also 600 N/mm2. Die dazu passende Schraube hat die Angabe 6.8.

Streckgrenze und Dehngrenze

Ab der Schraubenfestigkeitsklasse 8.8 wird anstelle der Mindeststreckgrenze die Dehngrenze von 0.2% angegeben. Dies ist aufgrund des Werkstoffverhaltens so.

Du möchtest mehr detailierte Informationen? Vielleicht möchtest du die richtige Schraube wählen, weißt aber nicht welche? Kein Problem, dafür gibt es so einige andere gute Webseiten im Internet.
Beispielsweise bietet http://www.schrauben-lexikon.de/ sehr umfangreiche Infos rund um Schrauben, Muttern, Gewinden und mehr.
Nach bestem Wissen und Gewissen.
Sonnige Grüße, dein Marcus

Deine Meinung ist wichtig! | Kommentar verfassen

Hinterlasse deinen Kommentar. Beachte die Regeln & Nutzungsbedingungen.

Sende mir eine E-Mail, wenn es hier weitere Kommentare gibt.

Datenschutz:Deine Daten werden niemals an Dritte weitergegeben und nur in meinem Website-System gespeichert. Kommentar und Name wird ggf. nach der Freischaltung durch mich hier öffentlich erscheinen.

Neuste Kommentare erscheinen oben. Kommentare sind Meinungen der Nutzer.
Window
Diese Seite nutzt Cookies. Datenschutz X Schließen