Willkommen auf Wohnen-Heimwerken.de
Hallo und willkommen. Mein Name ist Marcus, Ersteller und Autor dieser Internetseite. Hier geht es ums Heimwerken, selber bauen und ums gemütliche wohnen.
Die Themen sind so vielfältig wie das Leben selbst. Ich versuche Problemlösungen anzubieten und meine Erfahrungen in jedes Thema für dich mit einzubringen. Man lernt nie aus und es gibt ständig neue Projekte. Vor allem wer Haus, Hof und Garten hat, wird dies kennen. Daher wird diese Internetseite ständig erweitert und verbessert.

Nun viel Spaß, Erfolg und fröhliches Heimwerken!

Die neusten Themen

Du möchtest mehr sehen? Dann schaue in die Themen-Kategorien!


Neuste Kommentare

Maria Isabel Halder am 18.06.2019 unter Holz beizen: Schleifen, die richtige...
Mein Eßtisch ist sehr alt und soll neu gebeizt und versiegelt werden. Ich kann es selbst nicht machen. An wen kann ich mich wenden, der diese Arbeit bei mir macht?
Wolfgang Marb am 16.06.2019 unter Arbeiten mit Naturleim: Knochenleim ...
Hallo MarkusDeine Beschreibung finde ich sehr praxisnah und verständlich.Von mir würdest du die beste Note bekommen.Liebe Grüße
Fred Berger am 12.06.2019 unter Funktionsweise einer Insel-Solaranla...
Solar Panelen2 X 12 Volt / 30 Watt in Reihe geschaltet,ergibt 24 Volt , aber ? Watt.Für eine Antwort wäre ich dankbar
Michael aus Sachsen am 11.06.2019 unter Den passenden Laderegler für Solarm...
Hallo Marcus,hier kurz meine Eindrücke bei meiner PV-Erstinstallation auf dem Weinberg in Ungarn mit den unten beschriebene Komponenten.Der Aufbau war relativ leicht, wobei ich die PV Module erst mal provisorisch aufs Dach gelegt habe.Zunächst habe ich die zwei 12V Gel Akku in Reihe verbunden, damit ich ein 24V System bekomme. Dazu verwendete ich ein kurzes 6mm² Kabel, das ich an den jeweiligen Batterieklemmen anschloss. + Pol vom einen und - Plo vom anderen Akku verband ich mit dem EPEVER Laderegler. Dazu hatte ich ein fertiges Kabel aus der Bucht bestellt (mit 30A Flachsicherung) am + Pol. Dann verband ich jeweils zwei PV Module in Reihe und diese drei Pärchen in Parallelschaltung miteinander und schloss sie ebenfalls am Laderegler an. Obwohl wir die ersten 3 Tage trübes Regenwetter hatten, kamen immer noch 2-3 Ah von den PV Modulen. Der Kühlschrank lief, dank des reinen Sinus vom Spannungswandler sehr gut. Genauso habe ich mal kurzweilig (10 Minuten) eine 650 Watt Gartenpumpe drüber laufen lassen. Klappt einwandfrei!Trotzdem habe ich noch Fragen:1.Als ich den Laderegler an die Akkus anschloss hat es gefunkt und ich habe mich ein bisschen erschrocken. Gibt es eine Reihenfolge? Erst +, dann - oder vielleicht umgekehrt?2.Wo kann ich am besten mein Amperemeter an die Akkus anschließen? 3.Wie viel Luft würdest du zwischen PV Modul und Aluminium Trapez Dachplatte lassen?Soweit erstmal alles. Ich danke dir schon mal im vorrausMit sonnigen Grüßen aus GroßenhainMichael
P. Hausammann am 24.05.2019 unter Den passenden Laderegler für Solarm...
Gute Erklärungen, wobei ich anmerken würde, dass eine Reihenschaltun sehr wohl Sinn machen kann. Denn mit einer Höheren Spannung aber im Verhältnis dazu weniger Ampere, bzw. gleichen Werten wie vor der Reihenschaltung, nimmt der zu verwendende Querschnitt der Kabel nicht so enorm zu, bzw. die Übertragungsverluste verringern sich.MfG Patric Hausammann
Window
Diese Seite nutzt Cookies. Datenschutz X Schließen