Willkommen auf Wohnen-Heimwerken.de
Hallo und willkommen. Mein Name ist Marcus, Ersteller und Autor dieser Internetseite. Hier geht es ums Heimwerken, selber bauen, Photovoltaik und ums gemütliche wohnen.
Die Themen sind so vielfältig wie das Leben selbst. Ich versuche Problemlösungen anzubieten und meine Erfahrungen in jedes Thema für dich mit einzubringen. Man lernt nie aus und es gibt ständig neue Projekte. Vor allem wer Haus, Hof und Garten hat, wird dies kennen. Daher wird diese Internetseite ständig erweitert und verbessert.

Nun viel Spaß, Erfolg und fröhliches Heimwerken!

Die neusten Themen

Du möchtest mehr sehen? Dann schaue in die Themen-Kategorien!


Neuste Kommentare

Friedrich am 03.10.2022 unter Wie viel leistet ein Solarmodul? Dat...
Vielen Dank für die Erarbeitung.Da ich bei den Berechnungen einer kombinierten PV-Anlage bin (Mieten vs. Kaufen, Mini- vs. Großanlage), haben mich Deine Ansätze zur Effektivität/Kosten ein Stück weiter und daraus resultierende Ideen hervor-gebracht.Vielen Dank
Manfred am 02.10.2022 unter Kleine Solaranlage selber bauen - Ba...
Hallo Leute, erstmal natürlich ein dickes Lob an den Betreiber und an die vielen Leute die anderen mit Ihrem Wissen zur Seite stehen. Ich habe ein grosses Problem mit den vielen Querschnitt-Rechnern die mann so ergoogeln kann..Hier mal meine Berechnung für ein 15m kupferkabelKabelquerschnitt von den Solarpanels zum Laderegler: (Epever Tracer 10420AN, 200A 48VDC)-SolarpanelCurrent (Pmax)410WMaximum Power Voltage(Vmp)31,4VMaximum Power Current(Imp)13,06AOpen Circuit Voltage(Voc)37,4VShort Circuit Current(Isc)13,81AMaximum System VoltageDC 1500V4 Stück geschaltet in Reihe = 1640WLeerlauf-Spannung 37,4V x4 = 149,6VFormel für Kabelquerschnitt = Kabel (m) x Strom (A) / Leitfähigkeit (58) x Spannungabfall (0,2)Kabellänge: 15mStrom (A = W : V) 1640W : (37,4V x4 = 149,6V) = 10,96AKabelquerschnitt = 15m x 10,96A / 58 x 0,2 = 14,17 mm²Vielleicht kann mal einer drüber schauen und Nachrechnen....vielen DankGrüsse Manni
Karlheinz am 28.09.2022 unter Ladegerät selber bauen: Re-EMF Char...
Danke für diese Anleitung.Habe nach vielen Versuchen mit "Aktivatoren" den Re-EMF Charger mit unterschiedlichen Ferrit Ringen, Windungszahlen getestet. Nicht definiert ist die Eingangsspannung und die Induktivität der Spule. Ein Blei-Akku sollte nicht über 14,8 Volt geladen werden (nach Hersteller Angaben), hier fehlt ein Hinweis auf die maximale Eingagsspannung. Ich habe nach mehreren Versuchen mit 14,8 + 2 mal Dioden-spannung + 1 Volt für Kabelverluste erfolgreich laden können.Bei den Versuchen fiel mir auf, dass die Impulsbreite des Negativ-Impulses je nach Kern und Spulendaten zwischen 2 und 10 µSec. dauerte. Die Pause zwischen den Impulsen wurde durch die Einstellung am Potentiometer bestimmt, damit wurde auch die Stromaufnahme verändert.Habe mit unterschiedlichen Kernen und Akkus Aufzeichnungen mit Oszilloskop erstellt. Wer interessiert ist möge sich bitte melden.Vielleicht wäre es gut, eine Empfehlung für die Ladespannung für unterschiedliche Akku-Typen zu geben.Danke und Gruß,Karlheinz
Thomas am 27.09.2022 unter Mobile Powerstation Teil 3: Elektron...
Ein starker, umfangreicher und sehr detaillierter Beitrag. Richtig gut, vielen Dank dafür!!!
Manfred am 16.09.2022 unter Solaranlage: Photovoltaik zur Stromg...
Hallo Leute,Kennt jemand diesen Wechselrichter oder hat damit erfahrung? Ich kann keinen anderen mit 48V finden. Oder habt ihr ein Paar Vorschläge für mich?? https://www.amazon.de/XTWYXING-Wechselrichter-Spannungswandler-Umwandler-Konverter/dp/B09QYYLZTM/ref=sr_1_14?crid=3FG1XK38WDZ24&keywords=spannungswandler%2Breiner%2Bsinus%2B48v&qid=1663355929&s=ce-de&sprefix=%2Celectronics%2C83&sr=1-14&th=1
Diese Seite nutzt Cookies. Datenschutz ansehen Cookies zulassen
Am Seitenende unter Cookies kannst du deine Entscheidung jederzeit widerrufen.