Dieser Artikel gehört zur Kategorie Wissen, Elektronik

Festspannungsregler: Für jede Aufgabe gibt es den fertigen Spannungsregler

Selber basteln macht Spaß. Und für ein paar Cent ein eigenes kleines Netzteil bauen ist mit Festspannungsreglern möglich. Für jeden Anwendungfall gibt es sicher einen auch für dich.

Klären wir erstmal, wie so ein Festspannungsregler funktioniert, aussieht und arbeitet. Im Anschluss stelle ich einige davon vor und wofür du diesen nutzen könntest.

Inhaltsverzeichnis:Eines gleich vorweg: Ein so kleines elektronisches Bauteil ist für ein paar Cent erhältlich. Umständlich Widerstände schalten fällt damit weg - da die Eingangsspannung sehr variabel sein darf!

Lesetipp: Meine Schaltung um mittels Autobatterie eine feste 12V und 5V USB Spannung als Ausgang zu erhalten - Ideal um auch ein Solarmodul als Eingang anzuschließen

Pollin / Werbung:

pollin.de - Bauelemente / Bauteile



Funktionsweise eines Festspannungsreglers

Eigentlich ist dieses Bauteil winzig, aber eine durchaus komplexe Schaltung verbirgt sich im inneren.

Unabhängig von der Eingangsspannung wird dir eine feste Ausgangsspannung geliefert.
Unterscheiden tun sich die meisten darin, wieviel Festspannung diese dir liefern und mit wieviel Ampere du daraus ziehen darfst.
Ein Spannungsregler für SMDs/LEDs ist meist nur für 100 oder 150mA belastbar. Ein Spannungsregler für 12V gibt dir auch gern 2A oder mehr. Ebenfalls gibt es Festspannungsregler, die eine Minusspannung liefern. Ähnlich wie du das aus einem PC Netzteil kennst. Bspw. Minus 8V, Minus 5V usw. gibt es.




 Festspannungsregler: Anschließen und Beispielsauswahl  Für jeden Zweck gibt es einen Festspannungsregler. Beachte das der für SMDs gedachte 3,3V Spannungsregler ein anderes Gehäuse hat und auch eine andere Pinbelegung. Ebenfalls verkraftet dieser nur 150mA. © Wohnen-Heimwerken.de

Festspannungsregler: Anschließen und Beispielsauswahl
Für jeden Zweck gibt es einen Festspannungsregler. Beachte das der für SMDs gedachte 3,3V Spannungsregler ein anderes Gehäuse hat und auch eine andere Pinbelegung. Ebenfalls verkraftet dieser nur 150mA.

Bild zeigt eine kleine Auswahl meiner derzeit rumliegenden Spannungsreglern und wie du diese anschließen musst.

Günstig oder teuer - die Unterschiede

Die meisten kleinen Festspannungsregler kosten deutlich weniger als 1 Euro. Der Unterschied liegt vor allem darin, mit wieviel Ampere du daraus ziehen darfst. Ein Regler mit 100mA kostet um die 20 Cent, für einen mit 2A darf es dann bis zu 1 Euro sein und einen mit 5A müsstest du mit rund 3 Euro bezahlen.
Weiter unten zeige ich dir, wie du mehrere zusammenschalten kannst.

Ebenfalls solltest du bei Festspannungsregler mit Anschraubloch (Bauform: TO-220) auch einen Alu-Kühlkörper nutzen. 2 Ampere über ein 1cm großes Bauteil jagen, welches Spannung vernichten muss, geht nur über Umwandlung in Wärme. 80 Grad und mehr können durchaus erreicht werden. Die meisten haben jedoch einen Hitzeschutz als Brandschutz und zum Schutz vor dem Ausfall des Bauteils.
Es gibt Kühlgehäuse direkt für Spannungsregler und Transistoren, aber beachte noch folgenden Tipp:

Wichtig noch zu wissen: Anschraubbare Spannungsregler (TO-220 Bauform) haben auf dem Weichmetall-Kühlblech der Rückseite Masse anliegen.

Kombinieren mehrerer Spannungsregler

Im Netz findet man zu diesem Thema nicht viel. Also habe ich in meiner Werkstatt etwas mit der Kombinierung mehrerer Spannungsregler experimentiert.

Fazit: Es funktioniert - auf verschiedene Weisen - durchaus sehr gut.

Tipp: Musst du viel Spannung vernichten, kannst du einen Widerstand vorschalten. Damit wird der Spannungsregler nicht mehr so heiß.

Hier ein paar Schaltungen, die durchaus gut funktioniert haben, aber nicht immer sinnvoll sind:

 Schaltplan: Parallelschaltung von zwei Festspannungsreglern  Gut hat bei mir die Parallelschaltung von zwei Festspannungsreglern funktioniert. Nun kann am Ausgang höhere Ampere gezogen werden, als nur mit einem Regler. © Wohnen-Heimwerken.de

Schaltplan: Parallelschaltung von zwei Festspannungsreglern
Gut hat bei mir die Parallelschaltung von zwei Festspannungsreglern funktioniert. Nun kann am Ausgang höhere Ampere gezogen werden, als nur mit einem Regler.

 Schaltplan: Reihenschaltung von zwei Festspannungsreglern  Auch diese Schaltung funktioniert gut und ist sinnvoll, wenn die Eingangsspannung zu hoch für einen Spannungsregler ist. Würde aber auch ein Widerstand tun, den ich hier vorziehen würde. Denn der 12V Spannungsregler kann nicht mehr so viel Ausgeben, wenn etwas am 5V Spannungsregler angeschlossen ist. © Wohnen-Heimwerken.de

Schaltplan: Reihenschaltung von zwei Festspannungsreglern
Auch diese Schaltung funktioniert gut und ist sinnvoll, wenn die Eingangsspannung zu hoch für einen Spannungsregler ist. Würde aber auch ein Widerstand tun, den ich hier vorziehen würde. Denn der 12V Spannungsregler kann nicht mehr so viel Ausgeben, wenn etwas am 5V Spannungsregler angeschlossen ist.

Bauteile beziehen: Woher bekommen?

Fast jeder Shop für elektronische Bauteile bietet eine gute Auswahl an Spannungsreglern an.

Pollin / Werbung:

pollin.de - Bauelemente / Bauteile


Deine Meinung ist wichtig!

Hinterlasse dein Kommentar. Beachte die Regeln & Nutzungsbedingungen.

Dein Name:
Dein Kommentar:
 
 
Deine Daten werden niemals an Dritte weitergegeben und nur in unserem System gespeichert. Kommentar und Name wird ggf. nach der Freischaltung durch uns hier öffentlich erscheinen.


Bisherige Kommentare:

Neuste Kommentare erscheinen oben. Kommentare sind Meinungen der Nutzer.

Leider gibt es noch keine Kommentare. Schreibe als Erster deine Meinung!